Sternenkinder – Hilfe für Angehörige Krebskranker Kinder

von Urs am 28. Mai 2011

Kennen Sie ein Krebskrankes Kind? Angehörige sind oft alleine in ihren Belastungen und ihrer Trauer. Für Grosseltern, deren Enkel an Krebs erkrankt sind wurde eine neue Homepage und Facebook Seite aufgeschaltet. Ziel ist Betroffene zu vernetzen.

Sternenkinder sind Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Es gibt Angebote zur Unterstützung der Eltern, die einen solch schmerzhaften Verlust erleben mussten (zum Beispiel Sternenkinder-Eltern im Netz, Sternenkinder.de). In Anlehnung an diese Hilfen, möchte eine betroffene Grossmutter ein neues Netzwerk aufbauen. Es möchte Grosseltern ansprechen, deren Enkel an Krebs erkrankt sind, oder an Krebs verstorben sind. Sie schuf eine Homepage und eine Facebook Seite.

Einleitung zur Homepage

Wenn ein Kind stirbt, gehören zum engsten Kreis der Betroffenen fast immer auch Grossmütter und Grossväter. viele von ihnen haben eine sehr nahe und intensive Beziehung zu ihren Enkeln. Viele von ihnen kümmern sich auch regelmässig um sie. Das Wissen um ihren bevorstehenden Tod oder das unerwartete Sterben bricht wie ein Tsunami auch über ihr Leben. Alles wird anders. Es ist wohl eine der grössten Herausforderungen an Grosseltern, ein Enkelkind in den Tod begleiten und verlieren zu müssen, weil das einfach nicht passieren dürfte.
Das kommt nicht vor in unseren Lebensplanungen. Niemals.
Wir tragen nicht nur den Schmerz des Kindes, sondern auch den Schmerz unserer Tochter oder unseres Sohnes, ihrer Partnerin oder ihres Partner sowie der Geschwister mit.
Das Leben verlangt von uns Unmenschliches.
Und doch müssen wir da durch. In den vier Jahren von Tills Krebs hätte ich mir oft gewünscht, mehr Kontakt zu anderen betroffenen Grosseltern zu haben. Weil das, was uns geschieht, verbindend sein kann und weil Teilen auf Planet Onko so hilfreich ist.
Es gibt zwei Grossmütter, deren Enkel auch auf der Onko waren, mit denen ich mich manchmal austausche und treffe. Es tut uns immer gut, das Reden uns Spüren, wir sind nicht allein.

Aber nur unser Kleiner hat nicht überlebt.

Deshalb möchte ich hier versuchen, ein neues Netzwerk zu schaffen. Eine Art Insel für Grosseltern, die voller Trauer und Schmerz einen dornigen Weg gehen müssen oder mussten. Auch Grosseltern, die Angst haben, dass das Kind sterben wird oder erfahren haben, dass ihr Enkel keine Chance mehr hat, möchte ich ansprechen.
Die so gerne jemanden kennen möchten, der das überlebt hat.
Ich fange einfach mal an. Was aus meiner Idee wird, hängt auch davon ab, wer in welcher Form sich daran beteiligen wird. vieles ist möglich…
Ich freue mich über jedes Echo und beantworte jedes Mail.

Hier noch das offzielle Video vom wunderschönen und passenden “Over the Rainbow” von Israel “IZ” Kamakawiwo’ole. Das Lied, das ursprünglich im Zauberer von Oz von Judy Garland gesungen wurde. Die Homepage von Sternenkinder benutzt es als Hintergrundsmusik.

Kamakawiwoʻole wurde nur 38 Jahre alt. Er starb 1997 nach mehreren Krankenhausaufenthalten als Folge seiner krankhaften Fettsucht. Kamakawiwoʻole setzte sich für die Menschen und die Kultur in Hawai ein. Nach seinem Tod ordnete die Regierung Staatstrauer an und seine Asche wurde dem Meer übergeben. Darauf verweist auch das Video.

Over the Rainbow – Israel “IZ” Kamakawiwo’ole OFFICIAL VIDEO from Mountain Apple Company on Vimeo.

Möchten Sie über neue Artikel informiert werden?
Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an!

Schreibe einen Kommentar

Früherer Artikel:

Späterer Artikel: