Rauchen ist gefährlich für Frauen mit Brustkrebs

von onco am 1. Februar 2011

Frauen die rauchen oder früher geraucht haben, haben ein erhöhtes Risiko, dass ihr Brustkrebs wieder auftritt oder, dass sie daran sterben. Dies sind die Resultate einer grossen Patientenuntersuchung.

Dejana Braithwaite von der University of California in San Francisco berichtet über ihre Untersuchungen (Breast Cancer News). Raucherinnen oder ehemalige Raucherinnen hatten ein 39 % höheres Risiko an Brustkrebs zu sterben.

Es ist bekannt, dass Rauchen vermehrt zu Lungenkrebs und anderen Krebsarten führt. Unklar ist der Effekt des Rauchens auf bereits bekannten Brustkrebs.

Es ist vor allem unklar ob es sich auf das Überleben auswirkt. Ob es häufiger zu Rückfällen führt, oder ob Raucherinnen früher an Brustkrebs sterben. Deshalb untersuchten sie das Verhältnis des Risikos an Brustkrebs zu sterben oder dem Risiko an anderen Krankheiten als Brustkrebs zu sterben bei Raucherinnen und Nicht-Raucherinnen.

2265 Frauen mit der Diagnose von Brustkrebs wurden nachkontrolliert. Die Nachkontrolle dauerte durchschnittlich neun Jahre.

164 Frauen starben an Brustkrebs und 120 an anderen Ursachen. Raucherinnen oder Ex-Raucherinnen starben viel häufiger an Brustkrebs. Insgesamt war das Risiko 39% höher bei Raucherinnen als bei Nicht-Raucherinnen.

Frauen, die weiter rauchten, hatten auch ein doppelt so hohes Risiko an anderen Krankheiten als an Brustkrebs zu sterben.

Abschliessend

Es ist wichtig, Frauen auch nach der Diagnose von Brustkrebs zu motivieren, mit dem Rauchen aufzuhören.

Möchten Sie über neue Artikel informiert werden?
Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an!

Schreibe einen Kommentar

Früherer Artikel:

Späterer Artikel: