Nephrektomie – Hypernephrom geheilt, aber trotzdem schädlich?

von onco am 2. März 2011

Niereninsuffizienz nach totaler Nephrektomie ist häufiger als nach partieller Nephrektomie. Damit zusammenhängend ist eine erhöhte Sterblichkeit.

Dies ist eine erneute Arbeit die darauf hinweist, dass wenn immer möglich eine partielle Nephrektomie durchgeführt werden soll. Damit wird wohl ebenso häufig das Hypernephrom geheilt.

J Urol 2010: 1004 Patienten mit einem Nierentumor zwischen 4 und 7 cm wurden restrospektiv analysiert. Bei 524 Patienten wurde eine partielle Nephrektomie und bei 480 Patienten eine radikale Nephrektomie durchgeführt. Das krebsspezifische Überleben war bei beiden Gruppen identisch. Die Patienten mit einer partiellen Nephrektomie hatten eine bessere Nierenfunktion. Bei einer multivariant Analyse starben die Patienten nach einer radikalen Nephrektomie häufiger an kardialen oder sonstigen Gründen.

Abschliessend

Dies ist eine retrospektive Studie mit entsprechender selection bias. Aber es ist eine weitere Arbeit, die darauf hinweist, wenn immer möglich eine partielle Neprektomie durchzuführen.

siehe auch
Tumor am Resektionsrand nach partieller Nephrektomie

Möchten Sie über neue Artikel informiert werden?
Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an!

Schreibe einen Kommentar

Früherer Artikel:

Späterer Artikel: