Mammakarzinom Prognose – Ist Mitoserate bester Test?

von Urs am 9. Januar 2011

Beschreibt ein einfacher histologischer Score die Mammakarzinom Prognose besser als Online Tools wie Adjuvant! und besser als Guidelines?

Beim Mammakarzinom wird die Behandlungsstrategie zum grossen Teil auch von der Prognose mitbestimmt. Häufig wird ein Online Tool (Adjuvant!) dazu benutzt. In verschiedenen Guidelines sind auch prognostische Faktoren direkt eingeschlossen. (zB. Norwegian Breast Cancer Group – NBCG Guidelines).

Die Mitoserate (MAI – mitotic activity index) ist ein Proliferationsmarker. Es wird dazu die Anzahl Mitosen im Mikroskop bei einer 10-fachen Vergrösserung gezählt. Sie hat sich als stabiler und reproduzierbarer prognostischer Faktor bestätigt.

Eine Studiengruppe wollte die Voraussagekraft von 3 Methoden vergleichen (JCO December 28, 2010):

  • der Mitoserate
    • unter 3 vs. über 3 Mitosen pro Gesichtsfeld
  • dem Risikoscore von Adjuvant! online
    • Schwelle von 95% 10-Jahres überleben
    • nach Zahlen des SEER Programm
    • berechnet mit den Faktoren Alter, Komorbidität, Tumorgrösse, histologisches Grading, Östrogenrezeptor, Lymphknotenstatus
  • den NBCG Guidelines

Untersucht wurde dies bei unter 55-jährigen Patientinnen mit nodal negativem Mammakarzinom. Alle nahmen am niederländischen “Multicenter Morphometric Mammary Carcinoma Project – MMMCP” teil. Alle Patientinnen erhielten gemäss nationalen Guidelines keine adjuvante Therapie.

Resultate

  • MAI und Adjuvant! hatten in 74% eine prognostische Übereinstimmung
  • MAI und NBCG hatten in 73% eine prognostische Übereinstimmung
  • Adjuvant! und NBCG: hatten eine fast perfekte prognostische Übereinstimmung
  • Bei Adjuvant Scores
    • ≥95% – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 91%
    • <95% – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 74%
    • 17% Differenz in der Unterscheidung im 10-Jahres Überleben
  • Bei NBCG
    • “keine adjuvante Therapie empfohlen” – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 92%
    • “adjuvante Therapie empfohlen” – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 75%
    • 17% Differenz in der Unterscheidung im 10-Jahres Überleben
  • Bei MAI
    • unter 3 Mitosen – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 95%
    • über 3 Mitosen – die Patientinnen hatten ein 10-Jahres Überleben von 71%
    • 24% Differenz in der Unterscheidung im 10-Jahres Überleben

Diese Daten legen nahe, dass die Mitoserate bei diesen Patientinnen am besten in der Unterscheidung von Prognosegruppen hilft.

Möchten Sie über neue Artikel informiert werden?
Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an!

Schreibe einen Kommentar

Früherer Artikel:

Späterer Artikel: