Illegaler Handel mit Schmerzmitteln?

von UM am 11. November 2011

Gibt es dieses Problem auch bei uns?

Ein zunehmendes Problem in England ist der Missbrauch von sogenannten “schwachen” Opiaten – vor allem Codein, Dihydrocodein und Tramadol. In den USA wurde das Problem auch vor kurzem beschrieben. Es soll “epidemische Ausmaße” erreicht haben:

http://www.bbc.co.uk/news/world-us-canada-15548478

In meiner eigenen Praxis, hat 1 von 12 Erwachsenen langfristig schwache Opiate.

Es besteht kein Zweifel, aus meiner eigenen Perspektive, dass die meisten dieser auf der “Straße” verkauften Drogen von legitimen Rezepte her kommen. Ich wurde letzte Woche aus zuverlässiger Quelle informiert, dass ich “Tramadol für 1 € pro Kapsel bekomme, oder für 50 Pence, wenn ich Sie in der Stadt kaufe.

Quelle

Der Autor meint, dass der vorwiegende Einsatz von Codein das Problem entschärfen würde, da mit Codein nicht gehandelt wird.

Möchten Sie über neue Artikel informiert werden?
Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an!

Schreibe einen Kommentar

Früherer Artikel:

Späterer Artikel: