Frühe Palliative Care – der neue Gold Standard bei Krebspatienten

Eine gute und frühe Palliative Betreuung führt nicht nur zu einer besseren Lebensqualität. Sie kann sogar das Überleben verlängern (11.6 vs. 8.9 Monate). Und dies obwohl bei der intensiveren Palliative Care weniger aggressive End-of-life care durchgeführt wurde (33% vs. 54%). Publiziert wurde diese Studie ...

Weiterlesen →

Patientenpfad - SATT

Die Betreuung von onkologischen Patienten ist meist komplex. Dies bedeutet, dass Entscheidungssituationen schlecht strukturierbar sind. Gelöst wird dies in einem Patientenpfad mit häufigen und eingeplanten Diskussionsrunden. SATT ist das Akronym für unseren Patientenpfad. Er beschreibt die einzelnen Schritte des Patientenflusses. Es gibt 2 Besprechungstypen, die alternierend ...

Weiterlesen →

Vernetzungsinstrumente - Terminvereinbarungen

Dass mehrere Personen einen gemeinsamen Termin finden, kann sehr schwierig sein. Bei diesem Vorgang Zeit zu sparen macht viele Treffen überhaupt erst möglich.Nebst Umfragen über Telefon oder Faxanfragen hat sich Doodle als ein online Service etabliert. Unser Ziel ist, die Terminkoordination im Betreuungsteam möglichst oft ...

Weiterlesen →

Vernetzungsinstrumente - Telefonkonferenz

Dies ist eine der flexibelsten Möglichkeiten für Besprechungen innerhalb eines Betreuungsteams. Für andere Möglichkeiten der Vernetzung schauen Sie hier! Vorteile Zeitlich flexibel Keine spezielle Technologie nötig Nachteile Neue Informationen sind schwer nur mit Worten zu vermitteln Durch Reduktion auf das Akustische fehlen wichtige Teile für eine vollständige Kommunikation. Einsatz Vorallem für kurzfristig nötige ...

Weiterlesen →

Vernetzungsinstrumente Onkologie Dr. Urs Müller

Während der Behandlung von Krebspatienten sind immer wieder Besprechungen innerhalb des Betreuungsteams nötig. Dies hauptsächlich in 2 Situationen vor erneuten Ablärungen zur Klärung des Settings: wer ist für was zuständig? wer braucht welche Informationen? zur Diskussion des weiteren Vorgehens meist im Rahmen eines Tumorboards In Zentren sind beide Vernetzungen meist ...

Weiterlesen →

Onkologie Netz Sargans

Was wollen wir? Im Verlauf einer Krebserkrankung ist es immer wieder nötig, dass viele Experten beigezogen werden und gemeinsam über das Vorgehen entscheiden. Krebspatienten sollten die bestmögliche Vernetzung der Spezialisten erhalten. So kann schnell, effizient und dem Patienten angepasst eine optimale Abklärung, Behandlung und Nachsorge durchgeführt werden. Was machen ...

Weiterlesen →

Was ist ein Tumorboard?

Ein Tumorboard ist eine interdisziplinäre Expertenrunde. Im Minimum sollte die medizinische Onkologie, die Radioonkologie, die Chirurgie, die Radiologie und die Pathologie vertreten sein. An diesen regelmässigen Treffen wird jedem Patienten eine optimierte und maßgeschneiderte Behandlung nach modernsten Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft ermöglicht. Gerade in schwierigen Situationen ...

Weiterlesen →

Was ist Krebs?

Als Krebs bezeichnet man in der Medizin einen malignen Tumor. Im engeren Sinn sind die malignen epithelialen Tumoren (Karzinome) und die malignen mesenchymalen Tumoren (Sarkome) gemeint. Umgangssprachlich werden auch die bösartigen Blutkrankheiten, wie z. B. Leukämien, als „Blutkrebs“ bezeichnet. Ebenso die bösärtigen Lymphdrüsenkrankheiten (Lymphome) als ...

Weiterlesen →

Krebs Hilfe – Neues Wörterbuch für Laien

Man braucht nach der Diagnose von Krebs oft Hilfe im Verständnis all der medizinischen Fachausdrücke. Erklärungen von Fachpersonen werden sonst oft nicht verstanden. Die Deutsche Krebshilfe hat ihr Angebot mit einer sehr nützlichen Broschüre erweitert. Was bedeutet „Kernspintomographie“? Was versteht man unter „Endobrachyösophagus“? Und was meint der ...

Weiterlesen →

Brustkrebs-Überlebende kämpfen mit kognitiven Problemen

Dezember 18, 2011

Immer wieder liest man über den Einfluss von Krebstherapien auf kognitive Prozesse – das sogenannte Chemohirn. Hat dies vielleicht gar nichts mit der Chemotherapie zu tun? Interessant ist folgende Arbeit, die kürzlich veröffentlicht wurde. Frühere Untersuchungen zeigen, dass eine Chemotherapie zu Problemen mit dem Gedächtnis und der Konzentration bei Brustkrebsüberlebenden führen kann. Um die Auswirkungen […]

Weiterlesen →

Gelenkschmerzen und Nebenwirkungen bei Brustkrebs Therapien – besser mit Omega 3 Fettsäuren?

November 22, 2011

Immer wieder liest man über den Einfluss von Krebstherapien auf kognitive Prozesse – das sogenannte Chemo-Hirn. Hat dies vielleicht gar nichts mit der Chemotherapie zu tun? Interessant ist folgende Arbeit, die kürzlich veröffentlicht wurde. Frühere Untersuchungen zeigen, dass eine Chemotherapie zu Problemen mit dem Gedächtnis und der Konzentration bei Brustkrebsüberlebenden führen kann. Um die Auswirkungen […]

Weiterlesen →

Schmerz Therapie – aktuelle interessante Literatur

November 21, 2011

Die Therapie von Schmerzen ist immer noch zentral bei einer guten Palliativbetreuung. Hier vier Artikel auf die ich vom Palliative Care Journal Club hingewiesen wurde. Pharmacological Treatment of Neuropathic Cancer Pain: A Comprehensive Review of the Current Literature Dies ist eine gute aktuelle Übersicht über die medikamentöse Behandlung der neuropathischen Schmerzen bei Krebspatienten. Die deutsche […]

Weiterlesen →

Palliative Care und Social Media – geht das?

November 20, 2011

Gerne möchten wir die Palliative Care breiter einsetzen. Um dies zu erreichen, muss die Zielsetzung und das Vorgehen bei einer Palliativbetreuung bekannter werden. Auf ein interessantes Vorgehen wurde ich von einem Blog hingewiesen. Reddit ist eine Social News Site. Ein Teil von Reddit ist das sogenannte IAMA – dies bedeutet “I am a … ask […]

Weiterlesen →

Palliative Care : Patientenberichte

November 19, 2011

Immer wieder sind Patienten bereit über Ihre Erfahrungen mit einer terminalen Erkrankung und palliative care zu berichten. So auch Paul White im Juli dieses Jahres im “The Boston Globe”. Er berichtete über die vom ihm erlebte “bessere Art der Betreuung” mit der Palliative Care. Leider ist er kürzlich verstorben. Solche Artikel sind immer wieder eine […]

Weiterlesen →

Muskel und Gelenkbeschwerden unter Aromataseinhibitoren – Was ist der Grund?

November 16, 2011

Muskel und Gelenkbeschwerden sind oft Nebenwirkungen eines Aromataseinhibitors, die eine weitere Therapie verhindert. Die Gründe dieser Nebenwirkungen sind weiter nicht ganz klar. Dadurch sind auch gezielte Behandlungen schwierig. Eine neuere Untersuchung schliesst, dass keine entzündlichen Prozesse als Ursache vorhanden sind. Der Artikel kann noch bis Ende Jahr gratis online gelesen werden. The CIRAS study: a […]

Weiterlesen →

Unterschiedliche Interpretation von Studienresultaten

November 14, 2011

Erneut eine Interessante Stellungsnahme zur Interpretation von Studienresultaten von Bruce D. Cheson, MD. … im Jahr 2010, las ich einen Artikel im “The New England Journal of Medicine” [1]. Dies war eine Studie der Janus-Kinase 1 (JAK1) und des JAK2-Inhibitor, ruxolitinib. …von denen die Hälfte Verbesserungen der Splenomgealie länger als 12 Monate erlebte … Die […]

Weiterlesen →

Illegaler Handel mit Schmerzmitteln?

November 11, 2011

Gibt es dieses Problem auch bei uns? Ein zunehmendes Problem in England ist der Missbrauch von sogenannten “schwachen” Opiaten – vor allem Codein, Dihydrocodein und Tramadol. In den USA wurde das Problem auch vor kurzem beschrieben. Es soll “epidemische Ausmaße” erreicht haben: http://www.bbc.co.uk/news/world-us-canada-15548478 In meiner eigenen Praxis, hat 1 von 12 Erwachsenen langfristig schwache Opiate. […]

Weiterlesen →

Neue Therapie beim Prostatakrebs?

November 9, 2011

Wird diese Therapie neue Möglichkeiten in der Behandlung von Patienten mit metastasiertem hormonresistentem Prostatakarzinom bringen? Radium-223 lässt eine Änderung der Therapie beim mCRPC erwarten Ärzte aus Stockholm werden voraussichtlich in Kürze einen neuen Therapieansatz in ihrem Arsenal zur Behandlung des metastasiertem Kastration-resistentem Prostatakrebs (mCRPC) zur Verfügung haben. Patienten mit mCRPC mit symptomatischer Knochenmetastasen, die den […]

Weiterlesen →

Unterdrückte Studienresultate? Was ist mit nicht publizierten Phase III Studien los?

August 17, 2011

Dass ein doch relevanter Anteil von Studienresultaten nicht publiziert wird, ist bekannt. Es wird vermutet, dass dies Auswirkungen auf die alltägliche Patientenbetreuung hat, da vor allem negative Studien nicht bekannt werden. Hier eine interessante Zusammenstellung von am ASCO vorgestellten Studien. Übersetzte Auszüge. Original hier… (JCO August 10, 2011 vol. 29 no. 23 3133-3139) Compendium of […]

Weiterlesen →
Seite 1 von 1612345...10...Letzte »